Büroprofil

Wer ist bob-architektur:

Der Architekt Robert Wetzels leitet seit 20 Jahren als Geschäftsführer das Büro. Zusammen mit einer internationalen und aufgeschlossnenen Architektengruppe liegen die Aufgaben des Büros nicht nur im kreativen Entwerfen, sondern auch in der Entwicklung der Ausführungsplanung. Kommunikation und Offenheit für den Dialog zwischen Bauherr, ausführendem Gewerk und der Architektur haben einen hohen Stellenwert und bilden die Grundlage des Erfolges des Büros. Der interdisziplinäre Austausch mit Fachplanern und Beteiligten sorgt zudem für eine fundierte Planung des Entwurfs über alle Leistungsphasen hinaus. Robert Wetzels wurde im Jahr 2012 in den BDA Bund Deutscher Architekten berufen und hat seit 2015 einen Lehrauftrag für „ökologisches Entwerfen“ an der bergischen Universität in Wuppertal. Seit 2016 ist er ebenfalls Mitglied des Gestaltungsbeirates der Stadt Moers sowie im Gestaltungsbeirat der Stadt Xanten seit 2019. Zudem wirkte er bei mehreren Wettbewerben als Jurymitglied oder Preisrichter mit, darunter beispielsweise der Innovationspreis auf der ORGATEC 2014“, „Kuben und Bausysteme für den Denkmalpfad ZOLLVEREIN® in Essen 2017“, einem „Masterentwurf der Bergischen Universität Wuppertal für den Neubau eines vierzügigen Gymnasiums mit Sporthalle in Düsseldorf“ und beim „städtebaulichen Realisierungswettbewerb für das neues Stadtquartier Friedrich Heinrich auf dem Bergwerk West- Areal in Kamp-Lintfort“.

Wie arbeitet bob-architektur:

Für bob-architektur bedeutet Architektur nicht nur Gebäude, Gestaltung und Design. Architektur vereint mehrere Facetten, die im Entwurfsprozess und in der Ausführungsphase berücksichtigt werden. Leben, nutzen, Effizienz, Kostenoptimierung und Wohlfühlen sind nur ein Auszug aus dieser umfangreichen Liste. Diese Faktoren in den Entwürfen zu berücksichtigen und umzusetzen ist die Aufgabe von bob-architektur. Jedem Projekt geht eine individuelle Analyse in Bezug auf kulturelles, nutzerspezifisches und städtebauliches Umfeld voraus. Für bob-architektur gibt es keine feste Formel oder mathematische Gleichung nach der entworfen wird. Kein form follows function, kein function follows form. Jedes Gebäude, jede Entwurfsaufgabe und jeder Bauherrenwunsch wird ohne Schema F. erarbeitet.

Was macht bob-architektur:

Bei bob-architektur wird angefangen bei Beratung, Analysen und Konzeptstudien über die Entwurfs- bis hin zur Bauphase, die gesamte Bandbreite der Architekturthemen behandelt. Ob privater Anbau, Einkaufszentrum, internationaler Wettbewerb, oder Platzgestaltung im öffentlichen Raum – jedes Projekt wird mit der gleichen Gewissenhaftigkeit erarbeitet.

Werdegang

Robert Wetzels *1967  Aldekerk / Niederrhein

08 / 1984 – 07 / 1987    Ausbildung zum Tischler

10 / 1989 – 02 / 1994    Architekturstudium FH Bochum

10 / 1993 – 02 / 1994    Diplom: Prof. K. Wachten

06 / 1994 – 05 / 1995    Prof. Kees Christiaanse, Architects & Planners Rotterdam / NL

05 / 1995 – 03 / 1996    Prof. Kees Christiaanse / ASTOC Architects & Planners Projektbüro Holzhafen, Hamburg

03 / 1996 – 06 / 1996    Prof. Kees Christiaanse / ASTOC Architects & Planners Köln

06 / 1996 – 12 / 1996    Eisenman Architects, New York / USA

01 / 1997 – 12 / 1997    Freie Mitarbeit Prof. Kees Christiaanse / ASTOC Architects & Planners, Köln,

01 / 1998                    Bürogründung bob-architektur, Köln

2004                          Gründungsmitglied „Adresse-Neptunplatz“ e.V. Verein für interaktive Stadtentwicklung und Vorreiter für Platzkultur

2012                          Berufung in den Bund Deutscher Architekten, BDA

2015                          Lehrauftrag an der Bergischen Universität, Wuppertal

2016                          Berufung in den Gestaltungsbeirat der Stadt Moers

2019                          Berufung in den Gestaltungsbeirat der Stadt Xanten